89. Jahrtag in der 105-jährigen Geschichte der Feldgeschorenen Vereinigung Stadt und Land (Altkreis) Aschaffenburg am 21. Mai 2017 in Haibach-Grünmorsbach

Die Feldgeschworenen Vereinigung Aschaffenburg Stadt und Land (Altkreis) begeht am 21. Mai 2017 den 89. Jahrtag seit ihrer Gründung am 10.03.1912. Die Wirren des Ersten und Zweiten Weltkrieges hatten zum Ausfall von 16 traditionell gefeierten Jahrtagen geführt. Gastgeber ist Bürgermeister Andreas Zenglein.

Der Zusammenschluss war ein wichtiger Schritt der Siebener für die Vertretung der Interessen, zur Sicherung und der Pflege eines der ältesten Ehrenämter, das sich vor allen in fränkischen Landesteilen über Jahrhunderte zurück verfolgen lässt.

Der Vereinigung Stadt und Landkreis Aschaffenburg gehören 38 Ortschaften an, inklusive der vier Stadtteile von Aschaffenburg, mit derzeit 260 Mitgliedern, davon 2 Frauen.

Die Siebener erfüllen in Zusammenarbeit mit den Vermessungsbehörden eine verantwortungsvolle Aufgabe zur Sicherung Kennzeichnung der Grundstücksgrenzen.

Das Amt des Feldgeschworenen hat sich gewandelt, der modernen Zeit angepasst, doch es erfüllt nach wie vor eine wichtige Aufgabe in unseren Gemeinden. Auch in Zukunft ist es wichtig, dass die Sicherung der Grundstücksgrenzen und damit die Sicherung des Eigentums nicht nur staatlichen Behörden, sondern auch gewählten Feldgeschworenen anvertraut bleiben. Die Siebener genießen in unverändert hohem Maße das Vertrauen der Bevölkerung. Ihr Wissen über die örtlichen Verhältnisse trägt wesentlich zum Rechtsfrieden bei.

Die Tatsache, dass es zur Abmarkungstätigkeit der Feldgeschworenen nahezu keine Rechtsprechung gibt und die Gerichte und Aufsichtsbehörden kaum je wegen Amtshandlungen von Feldgeschworenen angerufen wurden, obgleich bei Grundstücksgrenzen doch erhebliche Werte im Spiel sind, zeigt deutlich, wie zuverlässig die Feldgeschworenen arbeiten und welches Vertrauen ihnen von den Bürgern entgegengebracht wird. Man wird deshalb in Bayern an dieser bewährten Institution festhalten.

Als Ehrengäste werden zu der Veranstaltung Vertreter aus der Politik (Bundestagsabgeordnete Andrea Lindholz, Staatsminister Prof. Dr. Winfried Bausback, Landtagsabgeordnete Peter Winter und Judith Gerlach, Landrat Dr. Ulrich Reuter, Bürgermeister der Stadt Aschaffenburg Jürgen Herzing, die Bürgermeister der in der Feldgeschworenen-Vereinigung zusammengeschlossenen Gemeinden usw.) erwartet. Vorbehaltlich der Rückmeldungen wird mit ca. 200-250 Teilnehmern gerechnet.

 

 

Ansprechpartner bei der Gemeinde Haibach:

Michael Müller
Rathaus Zimmer 3
Tel.: 06021/648 34
E-mail: michael.mueller@haibach.de