Ihr Ansprechpartner im Haibacher Rathaus

für alle Fragen rund ums Gewerbe:
Michael Müller, Rathaus/Zimmer-Nr. 3, Tel.: 06021 / 648 34,
eMail: michael.mueller@haibach.de

 


Rund um Ihr Gewerbe und Ihre Veranstaltung

Gewerbean,- ab und -ummeldungen:

Sie haben die Möglichkeit, Ihr Gewerbe persönlich in der Gemeinde Haibach anzumelden oder die Online-Variante  zu wählen. Bei einer persönlichen Vorsprache bringen Sie bitte Ihren Ausweis und ggf. bei eingetragenen Firmen den Handelsregisterauszug, sowie die persönlichen Daten der Geschäftsführer mit. Die Gebühr für eine An-, Ab- oder Ummeldung beträgt 20,00 Euro.

 

Genehmigung Ihrer Veranstaltung:

Alle Informationen zu den einzelnen Veranstaltungsformen entnehmen Sie bitte den „Hinweisen zu Veranstaltungen aller Art“ im Bereich „Downloads“. Dort finden Sie ebenfalls die für Ihre Veranstaltung erforderliche „Veranstaltungsanzeige“.

 

Marktfestsetzung:

Für die Festsetzung von Märkten, die im Landkreis Aschaffenburg stattfinden sollen, ist das Gewerbeamt im Landratsamt Aschaffenburg zuständig. Die Festsetzung ist schriftlich zu beantragen. Den Antrag auf Marktfestsetzung nach § 69 GewO finden Sie unter „Downloads“.

 

Reisegewerbekarte:
Wer ein Reisegewerbe betreiben will, bedarf der Erlaubnis (Reisegewerbekarte).

Ein Reisegewerbe betreibt, wer gewerbsmäßig ohne vorhergehende Bestellung außerhalb seiner gewerblichen Niederlassung oder ohne eine solche zu haben
- Waren feilbietet oder Bestellungen aufsucht (vertreibt) oder ankauft,
- Leistungen anbietet oder Bestellungen auf Leistungen aufsucht oder
- Unterhaltende Tätigkeiten als Schausteller oder nach Schaustellerart ausübt.
Eine Reisegewerbekarte kann inhaltlich beschränkt, mit einer Befristung erteilt und mit Auflagen verbunden werden, soweit dies zum Schutze der Allgemeinheit oder der Verbraucher erforderlich ist; unter denselben Voraussetzungen ist auch die nachträgliche Aufnahme, Änderung und Ergänzung von Auflagen zulässig. Auskunft hierüber erteilt Ihnen das
Gewerbeamt im Landratsamt Aschaffenburg. Den Antrag auf Erteilung einer Reisegewerbekarte nach § 55 GewO finden Sie unter „Downloads“.

 

Makler- und Darlehensvermittlungsgewerbe:

Nach § 34 c Gewerbeordnung (GewO) bedarf der Erlaubnis, wer gewerbsmäßig folgende Tätigkeiten ausübt:

- Vermittlung des Abschlusses und Nachweis der Gelegenheit zum Abschluss von Verträgen über Grundstücke, grundstücksgleiche Rechte, Wohnräume und gewerbliche Räume

- Vermittlung des Abschlusses und Nachweis der Gelegenheit zum Abschluss von Verträgen über Darlehen 

- Vorbereitung und Durchführung von Bauvorhaben als Bauherr in eigenem Namen für eigene oder fremde Rechnung unter Verwendung von Vermögenswerten von Erwerbern, Mietern, Pächtern, sonstigen Nutzungsberechtigten oder von Bewerbern um Erwerbs- oder Nutzungsrechte

- Wirtschaftliche Vorbereitung oder Durchführung von Bauvorhaben als Baubetreuer im fremden Namen für fremde Rechnung

Erlaubnisse nach § 34 c der Gewerbeordnung sind personenbezogen. Die Erlaubnis kann natürlichen oder juristischen Personen (KG, GmbH) erteilt werden. Bei Personengesellschaften (GbR, OHGs, KG) benötigt jeder geschäftsführende Gesellschafter eine eigene Erlaubnis.

Informationen zum Makler- und Darlehensvermittlungsgewerbe nach § 34c der Gewerbeordnung erhalten Sie vom Gewerbeamt im Landratsamt Aschaffenburg. Den Antrag auf Erteilung einer Erlaubnis nach § 34c der Gewerbeordnung finden Sie unter „Downloads“.

 

Auskunft aus dem Gewerbezentralregister

Einen Antrag auf Auskunft aus dem Gewerbezentralregister können Sie sowohl persönlich bei der Gemeinde Haibach oder direkt beim das Bundesamt für Justiz stellen. Für die Online-Beantragung benötigen Sie allerdings einen neuen Personalausweis sowie ein Kartenlesegerät. Eine Antragstellung ist nur für Sie selbst oder eine von Ihnen gesetzlich vertretene Person möglich. Wenn Sie persönlich bei uns vorbekommen benötigen Sie Ihren Ausweis, ggf. den Handelsregisterauszug bei eingetragenen Firmen und evtl. den Geburtsnamen Ihrer Mutter. Die Gebühr für die Antragsstellung beträgt 13,00 Euro.

Bitte beachten Sie: Ihr Antrag  kann nur  dann bearbeitet werden, wenn Sie einen Wohnsitz in Deutschland haben.  Wenn Sie nicht im Bundesgebiet gemeldet sind, müssen Sie Ihren Antrag direkt beim Bundesamt für Justiz, 53169 Bonn stellen.

 


Gewerbevisitenkarten

Für Haibacher Gewerbetreibende besteht die Möglichkeit einer Aufnahme in unsere Gewerbevisitenkarten.

Diese Einträge sind ein Service der Gemeinde Haibach und für die Unternehmen kostenfrei. Informationen hierzu erteilt Ihnen gerne Frau Edith Brehm, Tel.: 06021/64855, email: edith.brehm@haibach.de.