Nachricht
 

SV Alemannia Haibach 1919
Aschaffenburger Straße 22
63808 Haibach


Vereinsnachrichten KW 16
Erstellt von Andreas Zenglein

Alemannia im Internet
Besuchen Sie unsere Vereinshomepage unter www.alemannia-haibach.de. Wir informieren Sie ständig aktuell über Veranstaltungen, Spielberichte, Tabellen sowie das Neueste aus unserem Vereinsgeschehen.

Landesliga Nordwest
Alemannia Haibach - TSV Karlburg
Samstag, 21.04., Anpfiff 16.00 Uhr
Stadion am „Hohen Kreuz“

Kreisklasse
Gencler Aschaffenburg - Alemannia Haibach U23
Samstag, 22.04., Anpfiff 15.00 Uhr

Alemannia U23 – TSV Soden 1:3
Personell stark eingeschränkt, kämpfte man bis zum Spielende und zeigte eine insgesamt sehr gute Leistung. Die Haibacher Halbzeitführung konnten die Gäste nur dank ihrer starken Ersatzbank in ein 1:3 umwandeln. Allen eingesetzten Akteuren ein dickes Lob für ihren gezeigten Einsatz.

TSV Unterpleichfeld - Alemannia Haibach 0:4
Ohne Tim Glanz, Marius Trippel, Mato Papic, Tobias Schrod und Dennis Löhr haben sich die Alemannen beim haushohen Favoriten sensationell geschlagen. Insgesamt eine kämpferische Superleistung. In der ersten Hälfte haben die Gäste das Spiel bestimmt und standen sicher in der Abwehr. In der zweiten Hälfte drängte Unterpleichfeld, so dass das Match zu einer Abwehrschlacht wurde. Dieses Mal schlossen die Haibacher aber zwei Konter erfolgreich ab. Vor dem Anpfiff wäre man auf der Alemannenseite mit einem Punkt zufrieden gewesen. Das Duell begann mit einer großen Möglichkeit für die Gastgeber, aber Toptorjäger Weißensel traf nur die Latte. Praktisch im Gegenzug war Stanko Pavlovic mit einem Lupfer erfolgreich. Nur drei Minuten später wurde er im letzten Moment gebremst. Der frühe Vorsprung gab den Kickern vom Hohen Kreuz Sicherheit. Sie beherrschten Ball und Gegner, ließen in der Defensive keine Gelegenheit für den TSV zu. In der 30. Minute platzte endlich der Knoten bei Pasqual Verkamp, der überlegt zum 2:0 für die Gäste einschoss. Zu Beginn der zweiten Hälfte wollte Unterpleichfeld mit Macht den Anschlusstreffer, vergab aber teilweise kläglich. Haibach hielt zudem immer dagegen, kämpfte bis zum Umfallen und wurde belohnt. Zwei super Konter - ein Klasseheber aus 40 Metern von Furkan Sandikci und eine entschlossene Aktion des eingewechselten Pasquale Lauria sorgten für einen in dieser Höhe nicht erwarteten Sieg. Beim Schlusspfiff war das Glück der jubelnden Haibacher vollkommen. Gegen den Mitkonkurrenten aus Karlburg muss man jetzt am Samstag den Auswärtssieg „vergolden“, um den minimalen Vorsprung auf die Relegationsplätze zu halten.

 

Weitere Nachrichten von dieser Adresse
Vereinsnachrichten KW 09
Vereinsnachrichten KW 15
Vereinsnachrichten KW 14
Vereinsnachrichten KW 13

 

Weitere Nachrichten aus dieser Kategorie
AUFSTIEG IN DIE BAYERNLIGA PERFEKT
SV Alemannia Junioren und Frauen informieren
Muttertagskipepeo
Vereinsausschusssitzung
1. Mai Wanderung